Dienstag, 11. Dezember 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. Dezember 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. Dezember 2018: Omnibus gegen Reh RIEDEN. Montagfrüh fuhr ein 52-jähriger Kaufbeurer mit einem großen Omnibus auf der Ortsverbindungsstraße wischen Rieden und Beckstetten. Dabei stieß er mit einem querenden Reh zusammen. Außer dem Lenker befanden sich keine weiteren Fahrgäste im Bus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Das Reh überlebte den Anstoß nicht. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. (PI Buchloe) Zwei Verletzte nach Brand BUCHLOE. Zu einem Brandfall in einem Mehrfamilienhaus rückten heute gegen 5 Uhr Polizei, Rettungsdienst und die Feuerwehr aus, nachdem der Brand der Polizeieinsatzzentrale in Kempten mitgeteilt worden war. Aufmerksam geworden waren Bewohner durch die starke Rauchentwicklung. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr informierten und retteten die Buchloer Polizeibeamte mehrere Bewohner. Die Feuerwehr hatte das Feuer unter Anwendung von Atemschutz bekämpfen können. Dies war in der Wohnung einer Frau ausgebrochen, welche mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Kriminalpolizei Kaufbeuren hat die Ermittlungen zur noch unbekannten Brandursache aufgenommen; der Sachschaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt. (PP Sch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen