Sonntag, 9. Dezember 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 9. Dezember 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 9. Dezember 2018: Pkw-Fahrer ohne Fahrerlaubnis MINDELHEIM: Am Samstag dem 08.12.2018 gegen 19.40 Uhr fand sich ein Pkw-Fahrer bei der Polizeiinspektion Mindelheim ein und bat die Beamten ihm zu erklären, wieso er seinen rumänischen Führerschein nicht beim Landratsamt umschreiben könne. Bei der Prüfung durch die Polizeibeamten wurde festgestellt, dass er 2017 von einem Gericht eine Fahrerlaubnissperre wegen Trunkenheit im Verkehr erhalten hatte. Dabei wurde ihm die Nutzung seiner rumänischen Fahrerlaubnis in Deutschland versagt. Eine neue, nun notwendige deutsche Fahrerlaubnis wurde von ihm bisher nicht erworben. Da er mit seinem Pkw zur Polizeiinspektion Mindelheim gefahren war, wurde ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen ihn eingeleitet. Dem Mann konnte erklärt werden, warum das Landratsamt nicht bereit war, den rumänischen Führerschein umzuschreiben. (PI Mindelheim) Lkw-Fahrer benutzte zwei Fahrerkarten Kammlach / A96: Am Freitagvormittag wurde ein 50-jähriger tschechischer Lkw-Fahrer auf dem Parkplatz Kammlachtal-Nord einer Kontrolle unterzogen. Er transportiere RedBull Dosen aus der Tschechei in die Schweiz. Der Beamte konnte Unstimmigkeiten bei den Lenk- und Ruhezeiten feststell

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen