Dienstag, 4. Dezember 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. Dezember 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. Dezember 2018: Rauchmelder alarmiert Nachbarn BLAICHACH. Am Dienstag, um 04.45 Uhr, teilte ein aufmerksamer Nachbar der PI Immenstadt mit, dass in einem Einfamilienhaus der akustische Rauchmelder ausgelöst habe. Das Haus wird gerade umgebaut und ist nicht bewohnt. Die Hauseigentümerin konnte telefonisch erreicht werden, kam zu ihrem Anwesen und ließ die eintreffenden Rettungskräfte der Polizei und der Feuerwehr Blaichach ins Haus. Hier konnte festgestellt werden, dass es in der Heizungsanlage zu einer Verpuffung und damit zu einer Rauchentwicklung gekommen war, jedoch kein Brand vorlag. Ein Sachschaden ist nicht entstanden. (PI Immenstadt) Missbrauch von Notrufeinrichtungen KEMPTEN. Zum wiederholten Male musste die Feuerwehr Kempten zu einer Tiefgarage in die Bahnhofstraße ausrücken. Dort wurde vorsätzlich von einer unbekannten Person der Feuermelder eingeschlagen. Die Ermittlungen der Polizei Kempten konzentrieren sich nun auf die Auswertung der Aufzeichnungen der Überwachungskamera. (PI Kempten) Verstoß Kunsturheberrechtsgesetz KEMPTEN. Vergangen August wurde eine junge Frau von ihrem Freund beim Verlassen eines Tankstellengeländes niedergeschlagen. Der Vorfall wurde seinerzeit von der Überwach

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen