Mittwoch, 5. Dezember 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 5. Dezember 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 5. Dezember 2018: Verkehrsunfall LAUBEN/A7. Am 04.12.2018 kam es gegen 12:30 Uhr auf der A7 in Fahrtrichtung Würzburg auf Höhe Lauben zu einem Verkehrsunfall. Aufgrund Starkregens verlor ein 25-Jähriger Oberallgäuer beim Überholvorgang eines Lkw die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte mit seinem Pkw erst gegen die linke und dann gegen die rechte Schutzplanke und blieb schließlich auf dem Seitenstreifen stehen. Sein Fahrzeug wurde bei dem Unfall stark beschädigt, der Fahrer konnte unverletzt aussteigen. Er muss jedoch mit einem Bußgeld wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei Straßennässe rechnen. (VPI Kempten) Glück im Unglück trotz fehlenden Helm und fehlender Beleuchtung KEMPTEN (ALLGÄU). Am 04.12.18 um 17 Uhr fuhr ein 19-jähriger Radfahrer den Zubringer von der Bahnhofstraße in Richtung Hauptbahnhof auf dem Gehweg. Aus Richtung des Radfahrers ist dieser Gehweg nicht für den Radverkehr frei gegeben. Der Radfahrer trug keinen Fahrradhelm und am Rad war keine Beleuchtungseinrichtung montiert. Auch war der Radfahrer dunkel bekleidet und daher für den anderen Verkehrsteilnehmer nur schwer erkennbar. Ohne eine ausreichende Sichtbarkeit überquerte der Radfahrer die Wiesstraße und achtete hie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen