Samstag, 15. Dezember 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 15. Dezember 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 15. Dezember 2018: Nötigung im Straßenverkehr MEMMINGEN. Am 14.12.2018 wurde eine 55-jährige Pkw-Fahrerin auf der A7 durch dichtes Auffahren und anschließendes rechts überholen genötigt. Die Fahrzeugführerin fuhr auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Süden als ihr auf Höhe des Memminger Kreuzes ein dunkler Audi über mehrere Kilometer so dicht auffuhr, dass sie im Rückspiegel das Kennzeichen des Fahrzeugs nicht mehr erkennen konnte. Anschließend wurde sie von dem Fahrzeug rechts überholt. Dieses scherte kurz darauf wieder nach links vor der Fahrzeugführerin ein. Dabei musste diese stark abbremsen. Gegen den Fahrzeugführer des dunklen Audis wird nun wegen Nötigung im Straßenverkehr ermittelt. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten) Vorweihnachtlichter Verlust führt zu Verkehrsunfall HOLZGÜNZ. Am Freitag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn A96. Ein 43-jähriger Fahrzeuglenker fuhr hierbei auf Höhe Holzgünz mit seinem Fahrzeuggespann in Richtung München und hatte auf seinem Anhänger einen Christbaum geladen. Dieser fiel während der Fahrt herunter. Der dahinter fahrende Fahrzeug

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen