Donnerstag, 6. Dezember 2018

Polzeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 6. Dezember 2018

Polzeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 6. Dezember 2018: Müllablagerung zwischen Amberg und Wiedergeltingen WIEDERGELTINGEN. Ein aufmerksamer Spaziergänger meldete am 05.12.18 eine größere Müllablagerung an einem Feldweg zur Verlängerung der Vogelherdstraße in Amberg. Der oder die Täter entledigten sich dort diverser Metall, Holz und Kunststoffgegenstände und verteilten diese großflächig in einem Feld und einem Graben. Nahezu alle Gegenstände hätten auch kostenfrei bei einem Wertstoffhof entsorgt werden können. Zur Beseitigung des Unrates wurde die Gemeinde Wiedergeltingen verständigt. Die Polizei Bad Wörishofen bittet dennoch um sachdienliche Hinweise zum Verursacher. (PI Bad Wörishofen) Auf Klausen losgegangen TÜRKHEIM. Zwei junge Männer aus dem Ostallgäu haben das Brauchtum des Klausentreibens offenbar falsch verstanden und sind mit Baseballschläger und Glasflasche auf einige Klausen losgegangen. Bei der Auseinandersetzung wurde einer der Klausen am Kopf verletzt. Er zog sich eine Platzwunde zu. Die beiden jungen Männer müssen nun mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen. (PI Bad Wörishofen) A7 für drei Stunden gesperrt HEIMERTINGEN/ A7. Am Mittwochabend wollte eine 19-Jährige mit ihrem Pkw einen vor ihr fahrenden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen