Mittwoch, 23. Januar 2019

Bad Wörishofen: Nach unabsichtlicher Schussabgabe verletzt – Waffen gefunden

Bad Wörishofen: Nach unabsichtlicher Schussabgabe verletzt – Waffen gefunden: Dringend ärztliche Hilfe benötigte gestern ein Mann, der durch eine mutmaßlich versehentliche Schussabgabe verletzt wurde. In dem Haus wurden mehrere Schusswaffen gefunden. Darunter befanden sich auch unberechtigt besessene. Über die Integrierte Leitstelle Donau-Iller erhielten die Beamten der Inspektion Bad Wörishofen kurz nach 18 Uhr den Hinweis auf einen verletzten Mann, der sich zuhause befindet, eine Schussverletzung aufweisen soll und dingend ärztlicher Hilfe bedarf. Die Bad Wörishofer Beamten handelten sofort und betraten unter Anwendung von ballistischer Schutzausrüstung das Wohnanwesen. Auf dem Bett liegend trafen sie auf den Verletzten, der eine blutende Wunde an der rechten Wade aufwies. Als die Situation durch die Beamten gesichert war, begann der Rettungsdienst mit der Erstversorgung und lieferte den Mann danach in ein Krankenhaus ein; sein Zustand ist mittlerweile stabil. Derzeit gehen die Beamten davon aus, dass er sich die Verletzung beim Hantieren mit einer Waffe versehentlich selbst zugefügt hatte. Parallel zur Durchführung des Rettungseinsatzes liefen Informationserhebungen an. Diese ergaben, dass der verletzte Mann zwar keine waffenrechtliche Erlaubnis, seine Mu

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen