Freitag, 25. Januar 2019

Memmingen: Leiter der Polizeiinspektion Memmingen feierlich in den Ruhestand verabschiedet

Memmingen: Leiter der Polizeiinspektion Memmingen feierlich in den Ruhestand verabschiedet: Sein fabelhaftes Gespür, sein gutes Urteilsvermögen und seine Besonnenheit: dafür lobten die Redner den Memminger Inspektionsleiter Eberhard Bethke bei seiner Verabschiedung im Memminger Rathaus. Polizeipräsident Werner Strößner, Landrat Hans-Joachim Weirather und Oberbürgermeister Manfred Schilder verwiesen auf die konstruktive Zusammenarbeit und wünschten ihm viel Zeit für lange Reisen in seinem wohlverdienten Ruhestand. Manfred Schilder sagte: "Sie werden mir fehlen. Mit ihnen verlieren wir einen hochengagierten Leiter hier in Memmingen. Sowie einen versierten Partner in allen Fragen der Sicherheit." Eberhard Bethke, der in Sonthofen aufgewachsen ist, war 44 Jahre lang Polizist. Nach seiner Ausbildung war er bis zur Auflösung der Grenzpolizei Ende der 90er Jahre in der Nähe zur österreichischen Grenze tätig. Im Jahr 2001 übernahm er dann, damals als Polizeihauptkommissar, die Leitung der Memminger Inspektion. Polizeipräsident Werner Strößner betonte in seiner Ansprache nicht nur den glimpflichen Ausgang des Amoklaufs an der Memminger Lindenschule als Bethkes Verdienst. Er hob auch hervor, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Memminger Inspektion für die Sicherheit am A

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen