Montag, 14. Januar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. Januar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. Januar 2019: Pkw-Verkauf mit Folgen LAMERDINGEN. Der spätere Geschädigte verkaufte vor einiger Zeit seinen gebrauchten Pkw an einen Interessenten aus Polen. Die entstempelten Kennzeichen behielt er bei sich. Jetzt bekam der ehemalige Halter Post aus Polen. Der Pkw wurde in Polen wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit geblitzt. Am Fahrzeug waren seine Kennzeichen mit Zulassungsstempel angebracht. Offensichtlich brachte der Käufer gefälschte Kennzeichen an und fuhr damit in Polen. Es wurden strafrechtliche Ermittlungen wegen Urkundenfälschung mit Tatort Polen eingeleitet. (PI Buchloe) Wer muss jetzt Schnee räumen? MARKTOBERDORF. Über diese Frage gerieten sich gestern am Nachmittag zwei Bewohner eines Hauses derart in die Haare, dass schließlich die Polizei gerufen und einschreiten musste. Eine 55-jährige Frau wurde vom Wohnungsnachbar, einem 58-jährigen aufgefordert Schnee zu räumen. Als diese sich jedoch weigerte kam es zu einem Handgemenge und einer Schubserei. Als die Frau noch ihren Lebensgefährten hinzu rief, bekam auch er einen Tritt des 58-jährigen ab. Er erlitt eine leichte Prellung der linken Backe, auch die anderen Beteiligten wurden leicht verletzt. Ins Krankenhaus musste jedoch nieman

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen