Donnerstag, 24. Januar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 24. Januar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 24. Januar 2019: Ohne Fahrerlaubnis aber mit Drogen am Steuer MINDELHEIM. Am Mittwoch wurde ein Pkw-Fahrer in den späten Abendstunden von der Polizei einer Verkehrskontrolle in Mindelheim unterzogen. Hierbei kam auf, dass der 38-jährige Mindelheimer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Des Weiteren konnten bei der Kontrolle drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden, weshalb eine Blutentnahme bei dem Fahrer durchgeführt wurde. Den Unterallgäuer erwarten nun mehrere Strafverfahren. (PI Mindelheim) Geschwindigkeitsmessung bei Volkratshofen MEMMINGEN. Bei einer Geschwindigkeitsmessung bei Volkratshofen in Fahrtrichtung Memmingen wurden am Mittwochvormittag innerhalb von vier Stunden 100 Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellt. Acht Verkehrsteilnehmer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h deutlich. Der Spitzenreiter war mit einem Tempo von 110 km/h unterwegs, was ein Bußgeld von mindestens 200 Euro und ein Fahrverbot von mindestens einem Monat zur Folge hat. (APS Memmingen) Ausgelaufener Diesel auf A7 MEMMINGEN / A7. Ein 56-Jähriger hielt mit seinem Lkw auf der A7 bei Memmingen in Fahrtrichtung Kassel notgedrungen auf dem Seitenstreifen. G

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen