Montag, 21. Januar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Januar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Januar 2019: Sportunfall TÜRKHEIM. Während eines Volleyballspieles zwischen Bobingen und Türkheim kam es am Sonntagnachmittag, 20.01.2019, zu einem Sportunfall. Ein 29-jähriger Mann aus der Bobinger Mannschaft hechtete nach dem Ball Richtung Boden um an diesen noch zu gelangen. Gleichzeitig hechtete ebenfalls ein 18-jähriger Mann aus derselben Mannschaft nach dem Ball. Dabei prallten die beiden Spieler zusammen. Der 29-Jährige erlitt dabei eine schwere Unterarmfraktur. Der Verletzte wurde vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt werden und schließlich in ein Krankenhaus transportieret. (PI Bad Wörishofen) Ablenkung durch Smartphone LKR. UNTERALLGÄU/ A96/A7. Dem Umstand geschuldet, dass Ablenkung mittlerweile bei über der Hälfte aller Verkehrsunfälle mit unfallursächlich ist, führte die Autobahnpolizei Memmingen am vergangenen Freitag verstärkt Kontrollen zur Überwachung des Handyverbots durch. Hierbei konnten auf den Autobahnen A7 und A96 rund um Memmingen innerhalb weniger Stunden 16 Verstöße festgestellt werden. Da zwei Fahrzeugführer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hatten, mussten sie vor Ort das Bußgeld begleichen. Die verbotswidrige Nutzung eines elektronischen Gerätes während der

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen