Dienstag, 29. Januar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 29. Januar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 29. Januar 2019: Fahren unter Drogeneinwirkung FÜSSEN. Die Grenzpolizei Pfronten – unterstützt von der Bereitschaftspolizei – kontrollierte am 28.1.2019 auf der A 7 bei Füssen den Reiseverkehr aus Österreich. Ein luxemburgischer Pkw-Fahrer wird wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und wegen Schmuggels von Betäubungsmitteln angezeigt. Bei dem 28-Jährigen, der leichte Ausfallerscheinungen zeigte, hatte ein Drogentest positiv auf THC reagiert. In einer Plastiktüte hatte er eine Kleinmenge von Marihuana über die Grenze gebracht. (GPS Pfronten) Mehrere Verkehrsunfälle aufgrund winterlichen Straßenverhältnissen LKR. OSTALLGÄU. Der letzte Schneefall führte wieder zu einigen Verkehrsunfällen, einige hätten durch angepasste Fahrweise verhindert werden können: Am Montagmorgen übersah ein Schneepflugfahrer beim Freiräumen der Einfahrt der B 16 nach Stötten einen Vorfahrtberechtigten Mercedes. Beim Zusammenstoß wurde das Schneeschild verbogen und der Pkw vorne stark beschädigt. Gesamtschaden ca. 6.500 Euro. Gegen Mittag missachtete eine 18-Jährige mit ihrem Pkw die Vorfahrt eines 25-Jährigen an der Kreuzung in Wald des Osterangers mit der Kipfenhalde nicht. Der entstandene Sachschaden des Unfalls betrug ca. 4.00

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen