Mittwoch, 9. Januar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 9. Januar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 9. Januar 2019: Vom Schnee überrascht SULZBERG. Am Dienstagabend, gegen 21:45 Uhr, war ein 45-jähriger Italiener mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2520 bei Sulzberg unterwegs und kam dort bei schneebedeckter Fahrbahn nicht mehr weiter. Die winterlichen Verhältnisse kamen trotz der Jahreszeit für den Pkw-Fahrer wohl überraschend. Sein Pkw war mit Sommerreifen ausgerüstet. Der Pkw wurde abschleppt, der Fahrer musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von knapp 100 Euro bezahlen. (PI Kempten) Widerstand nach Hausfriedensbruch KEMPTEN. Am Dienstagnachmittag wurde der Polizei Kempten mitgeteilt, dass drei Personen ein Geschäft im Forum Allgäu trotz geltendem Hausverbot nicht verlassen wollen. Die drei Tatverdächtigen mit afghanischer Staatsangehörigkeit wurden durch den Sicherheitsdienst im Forum Allgäu auf das geltende Hausverbot aufmerksam gemacht. Bis Eintreffen der Polizei konnten zwei der Tatverdächtigen zunächst flüchten. Kurze Zeit später wurden alle drei Tatverdächtigen zur Verhinderung weiterer Straftaten in polizeilichen Gewahrsam genommen. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen leistete der amtsbekannte 28-jährige Tatverdächtige gegen die eingesetzten Beamten Widerstand, ein Beamter wurde hierb

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen