Samstag, 9. Februar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. Februar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. Februar 2019: Mehrere Wildunfälle im Bereich Füssen FÜSSEN / SEEG. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu mehreren Wild-Unfällen. Ein 18-jähriger Fahrzeuglenker kollidierte mit einem Reh als er in der Nähe des Militärgeländes in Richtung Hopferau fuhr. Das Tier blieb verletzt im Graben liegen und musste durch die hinzugerufenen Polizisten erlöst werden. Beim Unfall entstand Schaden von ca. 100 Euro. Eine andere Fahrerin hatte eine Begegnung mit einem Dachs. Das Tier überlebte den Zusammenprall nicht, verursachte aber einen Schaden von ca. 650 Euro an der Front des Pkw. Bei den Unfällen kam außer dem Wild niemand zu Schaden. (PI Füssen) Verkehrsunfall mit zwei Verletzten UNTERTHINGAU. Am Freitagnachmittag bog ein 32jähriger Pkw-Fahrer von der Kraftisrieder Straße in die Kreisstraße ein, übersah dabei einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw, und stieß mit diesem zusammen. Sowohl der 32jährige Fahrer als auch der Fahrer des anderen Pkw, ein 60jähriger Mann, wurden dabei verletzt. Beide wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die beiden Pkw mussten jeweils abgeschleppt werden, es entstand Sachschaden von ca. 10.000 Euro. (PI Marktoberdorf) Randale und K

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen