Montag, 11. Februar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. Februar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. Februar 2019: Sturz von Baugerüst bei nichtgewerblichen Arbeiten HOPFERAU. In Hopferau kam es am späten Samstagnachmittag zu einem Arbeitsunfall. Drei Männer, darunter ein 16-Jähriger standen auf einem Baugerüst und verrichteten von dort aus ihre Arbeit in einer privaten Garage. Durch die kraftaufwändige Montage von Spanplatten, kam das Baugerüst trotz eingestellter Bremsen ins Rutschen. Die drei Männer stürzten vom Gerüst. Dabei verletzten sich zwei der drei Personen schwer. Der 16-jährige kam mit schweren Torsoprellungen ins Krankenhaus Füssen. Der 32-jährige Seeger kam mit Verdacht auf eine Hüftfraktur ins Krankenhaus Füssen. Der 41-jährige Hauseigentümer wurde mit schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Kempten gebracht. (PI Füssen) Zwei Unfälle mit demselben Dachs FÜSSEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag sorgte ein Dachs für Schäden an zwei Autos. Zuerst lief das Tier einem 54-jährigen Füssener vor dessen Auto, wobei der Dachs getötet wurde. Kurz darauf fuhr ein weiterer Pkw-Lenker aus dem Gegenverkehr über das tote Tier. Hierdurch entstand erheblicher Schaden am Neuwagen in Höhe von ca. 2500 Euro. Die hinzugerufene Streife der Polizei Füssen nahm die Unfälle auf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen